Vielseitiger und geheimnisvoller Modetrend

Schaut man sich im Internet unter dem Stichwort „Mittelalterliche Kleider“ um, findet man eine Vielzahl an Angeboten dafür. Meist findet man solche Kleider auch unter dem Stichwort „Gothic“ oder „Gothic Kleider“. Die Farbauswahl ist immens. Manche Mittelalter Kleider sind einfarbig. Viele dieser Kleider sind jedoch in sehr harmonischen und kontrastreichen Farbkombinationen gehalten. Auch wenn es Gothic Kleider sind oder teilweise als solche bezeichnet werden, sind diese längst nicht mehr nur schwarz, obwohl sich dieses Vorurteil hartnäckig hält.

Viele der Mittelalter Kleider sind fast bodenlang. Die meisten reichen immerhin bis zum Knöchel. Außerdem sind diese schönen Kleider auch figurbetont, dennoch gibt es sie in allen Größen bis XL.

Darüber hinaus gibt auch in diesem Bereich zahlreiche Accessoires wie Kopfschmuck, Handschuhe oder auch unzählige Arten von Ringen. Als gelungene Zugabe gibt es auch Umhänge, die zum Beispiel aus Wolle oder Samt hergestellt werden. Manche haben eine Kapuze. Viele Umhänge haben ein Kreuz auf dem Rücken oder einen Stehkragen, der bei manchem Umhang etwas über den Kopf reicht.

Sehr schön sehen auch Umhänge für Mittelalter Kleider aus, die unifarben sind, dafür aber eine ca. 10 cm breite Borte haben, die zwar dieselbe Farbe hat, aber auch ein Muster aufweist oder Glitter enthält.

Viele Mittelalter Kleider haben zahlreiche Ornamente und Stickereien, die sich besonders im Dekollete, vorn oder an der Seite befinden. Des Weiteren sind diese meist sehr pompösen Kleider oft mit Edelsteinen und Perlen besetzt. In preisgünstigeren Varianten werden auch oftmals Pailletten verarbeitet. An Luxus und Glamour büßen sie deshalb jedoch in keinster Weise ein.