Tunika Kleider - leichte Kleidung für den Sommer

Die Mode aus der heutigen Zeit wird in den seltensten Fällen immer neu erfunden. Oftmals ahmt man Kleidungsstile aus vergangenen Zeiten nach oder man gestaltet die Trends der letzten Jahrzehnte einfach neu. So wurden einige Kleidungsstücke zum Dauerbrenner. Andere wiederum erleben immer wieder ein Revival. Zu den wohl durchgängig beliebten Kleidungsstücken gehören die Tunika Kleider.

Bei einer Tunika handelt es sich um ein Kleidungsstück, welches aus zwei Stoffrechtecken gefertigt ist. Dabei ist das hintere Stück meist etwas länger als das vordere. In früheren Zeiten - also in der Antike, wo die Tunika Alltagskleidung war - wurden diese Stoffstücke einfach auf den Schultern nur Fibeln zusammengehalten. Die damalige Tunika war ärmellos. Später kamen dann jedoch kurze Ärmel hinzu und auch die bis zum Boden reichende Tunika wurde nun öfter getragen.

Tunika Kleider sind wie eine Tunika geschnitten, nur dass die Länge variiert. Während die herkömmliche Tunika meist nur bis maximal zum Beinansatz reicht, können Tunika Kleider auch bis zum Knie oder zur Wade reichen. Die Gestaltung des Oberteils bleibt dabei jedoch immer gleich. Das Oberteil gleicht dabei einem leichten Shirt oder einer Bluse. Man könnte meinen, dass es eine Kombination aus beidem ist.

Die Länge der Ärmel kann variieren. Handelt es sich um ein leichtes Sommerkleid, dann kann auf Ärmel sogar gänzlich verzichtet werden. Es gibt aber auch Tunika Kleider mit langem, kurzem und Dreiviertel-Arm.

Tunika Kleider waren vor allem in den 1960er Jahren sehr beliebt. Zur damaligen Zeit wurden sie in bunten, wild durcheinander gewürfelten und schrillen Farben sehr gern von den Hippies getragen. Bis heute haben die Tunika Kleider jedoch nichts von ihrem Reiz eingebüßt. Nur heute sind diese leichten und meist für den Sommer geeigneten Kleider nicht mehr so bunt und schrill. Es gibt sie nämlich auch in edlen, zeitlosen und gedeckten Farben.

Selbst die Stoffe, die für die Herstellung der Tunika Kleider verwendet werden, bieten Abwechslung. Ob Baumwolle, Polyester oder gar Seide - für diese Kleidungsstücke kann einfach alles verwendet werden.